1. e-Hausarzt
  2. Blog
  3. Anämie
  4. Blogartikel
Share

Anämie- Bedeutung, Ursachen und Sympthome

Anämie- Bedeutung, Ursachen und Sympthome - e-Hausarzt
 FLY:D/ unsplash

Anämie (Blutarmut) ist definiert als eine geringe Anzahl roter Blutkörperchen. Bei einer Routine-Blutuntersuchung wird Anämie als niedriger Hämoglobin- oder Hämatokrit-Wert angegeben. 

Hämoglobin ist das Hauptprotein in den roten Blutkörperchen. Es transportiert Sauerstoff und verteilt ihn im ganzen Körper. 

Wichtig zu wissen ist Folgendes:

  • Bestimmte Formen der Anämie werden über die Gene weitervererbt und Säuglinge können sie von Geburt an haben.
  • Bei Frauen besteht ein erhöhtes Risiko für eine Eisenmangelanämie
  • Ältere Erwachsene haben ein höheres Anämierisiko, weil sie eher an Nierenerkrankungen oder anderen chronischen Krankheiten leiden

Anämie-Symptome:

  • Schwindel, Benommenheit oder das Gefühl, ohnmächtig zu werden
  • Schnelles oder ungewöhnliches Herzklopfen
  • Kopfschmerzen
  • Schmerzen, auch in den Knochen, der Brust, dem Bauch und den Gelenken
  • Wachstumsprobleme bei Kindern und Teenagern
  • Kurzatmigkeit
  • Blasse oder gelbliche Haut
  • Kalte Hände und Füße
  • Müdigkeit oder Schwäche

Anämiearten:

Es gibt mehr als 400 Arten von Anämie, die in drei Gruppen eingeteilt werden:

  • Anämie aufgrund von Blutverlusten
  • Anämie, die durch eine verminderte oder fehlerhafte Produktion roter Blutkörperchen verursacht wird
  • Anämie, die durch die Zerstörung roter Blutkörperchen verursacht wird

Diesen e-Hausarzt Beitrag empfehlen: