1. e-Hausarzt
  2. Blog
  3. Corona
  4. Blogartikel
Share

Covid und Diabetes- was ist zu beachten

Covid und Diabetes- was ist zu beachten - e-Hausarzt
Glen Carrie/ unsplash.com

Was passiert, wenn man an Diabetes erkrankt ist?

Menschen mit Diabetes und mit COVID könnten schwerer erkranken, deshalb werden sie als "Hochrisikopatienten" eingestuft. 

Dies gilt für alle Arten von Diabetes (Typ I, Typ II und Schwangerschaftsdiabetes).

Wenn sie krank werden, kann sich dies auf den Blutzuckerspiegel auswirken (vor allem durch höhere Werte). Dies ist darauf zurückzuführen, dass der Körper versucht, das Virus zu bekämpfen. Der Körper setzt Glukose (Zucker) frei um Energie zu geben, kann aber nicht genügend Insulin produzieren, um dies zu bewältigen, was zu höheren Blutzuckerwerten führt.

In den meisten Fällen sind die Hauptsymptome von COVID-19 leichte grippeähnliche Symptome. Dazu können hohes Fieber, trockener Husten, Kurzatmigkeit (Atembeschwerden), Müdigkeit, Muskelschmerzen, Kopfschmerzen sowie Geschmacks- und Geruchsverlust gehören. Die Auswirkungen des Virus sind von Person zu Person unterschiedlich.

Maßnahmen zu ergreifen sind:

  • Blutzuckerspiegel häufiger kontrollieren
  • wenn erhöhte Werte festgestellt werden, soll man sich an das Diabetes-Team wenden, um weiteren Rat einzuholen
  • man soll einen zusätzlichen Vorrat an Blutzuckermessgeräten und Zubehör haben
  • über den Tag soll verteilt ausreichend Flüssigkeit zu sich genommen werden (6-8 Gläser pro Tag)
  • Einnahme von Medikamenten

Es ist wichtig, die Medikamente weiterhin einzunehmen. Andernfalls könnte sich dies auf den Gesamtzustand auswirken und möglicherweise dazu führen, dass man sich schlechter fühlt.

Diesen e-Hausarzt Beitrag empfehlen: